Ritù, die erste authentische pizzeria al taglio Zürichs

- Reading Time: 3 minutes -

Im Niederdorf hat Ritu eröffnet, die erste authentische (meiner Meinung nach) Pizzeria al taglio Zürichs. Ein 100% italienisches Lokal von zwei anpackenden Frauen geführt.


Für diejenigen mit italienischer Herkunft ist Pizza al taglio (geschnittene Pizza) ein sehr bekanntes Format. Aber in Zürich ist es noch etwas Besonderes. Wenn wir «Pizza» sagen, denken wir normalerweise an die runde Pizza, die neapolitanische, für die Italien auf der ganzen Welt bekannt ist.

Pizza al taglio ist die Street-Food-Version: Quadrate, die auch unterwegs gegessen werden können, ohne den perfekten Geschmack zu beeinträchtigen, der durch die Mischung von Mehl, Wasser und Hefe entstanden ist. Ritù hat in Zürich eröffnet und ich sage dir, wie es schmeckt!

Das Lokal

Ritù wurde am 12. Dezember 2019 nur wenige Schritte von Bellevue entfernt eröffnet. Was früher einen Laden für Wohnmöbel und Accessoires war, wurde von Rita und Federica in eine Pizzeria al taglio in Zürich umgewandelt.

Obwohl geschnittene Pizza bequem unterwegs gegessen werden kann, haben Rita und Federica einen Ort geschaffen, an dem ihr zu jeder Stunde des Tages gehen könnt: ob für ein schnelles Mittagessen oder für einen leckeren Kaffee oder Apéro. Ein einladender Ort, an dem ihr euch wie zu Hause fühlt, auch wenn ihr nicht zu Hause seid. 

Die Holz- und Eisentische haben einen modernen und industriellen Stil. Wenn ihr ein wenig Entspannung sucht oder zwischen Terminen am Computer arbeiten müsst, könnt ihr auf dem Sofa verweilen und das kostenlose WiFi nutzen.

Die Pizza

Aber lass uns über die Substanz sprechen: Ihre Majestät, die Pizza. Geschnittene Pizza ist das Produkt einer relativ moderner Entwicklung des traditionellen Brotes, das nach dem Ersten Weltkrieg mit Tomaten und Mozzarella belegt wurde.

Ritùs Pizzateig wird 72 Stunden lang gesäuert, um sie gut verdaulich zu machen, und hat eine 80% Feuchtigkeitsaufnahme. Das heisst, wenn ihr die Pizza nach Hause mitnehmt, müsst ihr sie am nächsten Tag nur noch aufwärmen, um sie wieder köstlich und knusprig zu machen. Die Pizza wird in einer Blechform gebacken, während die speziellen Panini, die mit demselben Teig zubereitet werden, auf einem Stein gebacken werden.

Rita lernte in der Akademie des dreimaligen Pizza-Weltmeisters, wie man Pizza richtig macht, und bereitet jeden Tag 10 verschiedene Pizzasorten zu. Einige sind, wie die Margherita fix auf dem Menü, andere ändern sich stattdessen je nach saisonaler Verfügbarkeit der Zutaten und Ritas Inspiration.

Hier einige Beispiele für Beläge: Pizza-Rucola, Kirschtomaten und Mozzarella, Kartoffeln und Mozzarella (einer meiner absoluten Favoriten), Kürbiscrème und Speck, Trüffel- und Mozzarella, ‘Nduja und Burrata, Fior di Latte und Bresaola. Unter den oben genannten Versionen findet ihr immer mindestens eine vegane Alternative. 

Neben Pizza al taglio werden auch leckere Panini zubereitet. Es ist der gleiche Teig, aber auf Stein gekocht und mit würziger Salami oder Mortadella und Stracciatella, Porchetta aus Ariccia und Kartoffeln oder Salami und Brokkoli belegt. Wenn ihr spezielle Wünsche habt, können die Panini auch mit verschiedenen Zutaten gefüllt werden.

Alle Zutaten stammen ausschliesslich aus Italien: das Mehl stammt beispielsweise aus Latium, Milchprodukte aus Apulien, Wurstwaren aus verschiedenen Regionen Italiens. Apropos Salami: Wenn ihr anstelle  der Pizza einige dieser Köstlichkeiten probieren möchtet, könnt ihr eine schöne Platte mit Aufschnitt bestellen, die mit frischer Burrata, Taralli, Oliven und einer Pizza bianca (ohne Tomaten) serviert wird.

Der Ritù Apéro

Der Ritù Apéro unterscheidet sich von dem, was normalerweise in Zürich gemacht wird. Von Ritù wird zusammen mit dem Spritz, einem Glas Wein oder einem guten Bier (es gibt einige wie Ichnusa und Poretti, die in Zürich so gut wie nie zu finden sind) ein Brett mit Pizza bianca, Erdnüssen und Oliven gebracht … kurz gesagt, etwas Gehaltvolles zum Knabbern zum Getränk dazu.

Die süsse Pizza

Zum Abschluss dieses Artikels gebe ich euch einige süsse Ratschläge. Rita und Federica bereiten Pizza mit Nutella zu. Es kommen Erinnerungen hoch an laue Sommerabende am Meer, als wir um Mitternacht in die Bäckerei gingen und eine schöne dampfende Pizza mit Nutella bestellten. Der ‘Gluschtige’ wird mir für den Rat danken. Guten Appetit! 

Nützliche Informationen

Adresse: Weite Gasse 6 – Website

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 11:30 – 21:00 Uhr – Sonntag 12:00 – 20:00 Uhr – Montag geschlossen

Preise: je nach Sorten zwischen 6,50 und 8,50 Franken pro Stück (Crostino mit Trüffel 10 Franken) // Panino: 13,50 Franken // Aufschnittplatte 19,50 Franken // Pizza mit Nutella 4 Franken. {Zwei Stücke Ritù-Pizza entsprechen einer traditionellen runden Pizza}.

Ihr könnt Ritù auch auf takeaway.com finden. Wenn ihr Freunde zu Hause habt oder euch ausserhalb des Lieferradius befindet, könnt ihr die Pizza bestellen und direkt bei Ritù abholen.


Wenn ihr diesen Artikel mögt, teilt er mit euren Freunden auf Social Media und tag @ritu_pizzazurich und @zurichwonderland auf Instagram, um uns zu sehen welche Pizzas ihr probiert!


Weitere Artikel zum Thema «Essen und trinken in Zürich» findet ih hier.

You May Also Like

Geschichte, Design und italienisches Menu: Das neue Molino Select

Zurich Wonderland Weihnachtstisch 2019 Edition

Die besten Gelaterie in Zürich

Dolder Grand Hotel Zürich

Ein Fünf-Sterne-Nachmittag: a Christmas Dolder Story

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.